life@ magazin :: Home :: 

Frisches Eis für heiße Tage

Wenn das Thermometer sich den 30 Grad nähert, ist wenig erfrischender als aromatische Eiscreme. Wer sich nicht auf den Weg zum Eiswagen machen möchte und wem das Angebot aus der Kühltruhe nicht reicht, der kann mit einer Eismaschine in den eigenen vier Wänden Eiscreme, Sorbet oder auch Frozen Joghurt herstellen. Dabei kann man nicht nur ganz individuelle Geschmacksrichtungen kreieren, sondern weiß auch genau, welche Zutaten im Eis stecken. Frische Früchte oder Aroma? Zucker oder Süßstoff? Alles frei von Farbstoffen? Diese Entscheidungen trifft der Besitzer einer Eismaschine selbst. Verkauft wird die Eismaschine aus den „WMF Kitchenminis“ zum Beispiel beim Aachener Pro Idee Versand.


Ein Schluck aus der Flasche

Foto: Hersteller

Beim Sport aber auch bei Wanderungen im Urlaub ist es immer gut, etwas zu Trinken dabei zu haben. Wo kein Kiosk am Wegesrand ist und Platz knapp ist, kann man zu flexiblen Behältern greifen, die sich in leer ganz leicht zusammenrollen lassen und im Koffer oder der Hosentasche kaum Platz brauchen. Kommt man zur nächsten Quelle oder zum nächsten Restaurant, kann man die leichten Plastikbehälter einfach wieder auffüllen. Verkauft werden die vom amerikanischen Startup „Vapur Hydration“ entwickelten Outdoor-Leichtgewichte in verschiedenen Größen und Designs ab sofort auch in Deutschland.


Ziemlich beste Freundinnen

Foto: Theater Courage

„Auf das Leben. Auf die Männer!“ Darauf stoßen zwei ganz unterschiedliche Frauen in der Komödie „Ziemlich beste Freundinnen“ im Theater Courage an. Die Komödie aus der Feder von Gabi Dauenhauer versetzt die Zuschauer zunächst in ein Krankenzimmer einer Schönheitsklinik. Später geht es in eine Rockerkneipe und schließlich ins Folkwang-Museum und in die Oper. Doch bis aus Verkäuferin Cindy und Ärztin Ute Freundinnen geworden sind, die aus einer Sektlaune heraus sogar beschließen, die Treue ihrer Partner zu testen, ist es ein weiter und für das Publikum unterhaltsamer Weg…


Ohne Freiheit ist Führung nur ein F-Wort

Wer Kunden begeistern und Erfolge feiern möchte, muss seinen Mitarbeitern Freiheit geben. Das fordert Carsten K. Rath in seinem Buch „Ohne Freiheit ist Führung nur ein F-Wort“. Er beschreibt, wie schlechte Führungskräfte den Erfolg ihrer Arbeitgeber gefährden und wünscht sich, dass echte Leader ihre Mitarbeiter entfesseln. Der Ratgeber ist ein klares Bekenntnis zu einer neuen Kultur der Arbeit, in der Mitarbeiter nicht als faule und gefräßige Last, sondern als wertvollster Aktivposten jedes Unternehmens gelten. Die Umsetzung liegt in der Hand der Führungskräfte, die sich entscheiden müssen, ob sie Leader oder nur Corporate Monkey sein wollen.


Zahnschaum für den Frische-Kick

Frischer Atem. Gesunde Zähne. Tolles Lächeln. Das sind die Ziele der Zahnpflege. Doch die meisten Menschen haben nur zweimal am Tag Zeit, sich ausführlich um ihre Mundhygiene zu kümmern. Wer mehr für seine Zähne tun will, griff bisher oft zu Zahnpflege-Kaugummis. Eine alternative ist der neue Zahnschaum von "blue m".


Aktuell

Blitzhypnose – Vom Anfänger zum Hypnotiseur

Wer Hypnose nicht für eine Therapie, sondern zu Unterhaltungszwecken anwenden möchte, kann bei...


Ein Schluck aus der Flasche

Foto: Hersteller

Beim Sport aber auch bei Wanderungen im Urlaub ist es immer gut, etwas zu Trinken dabei zu haben....


Mensch Viktor – Bekenntnisse eines „Stolperers“

Stolpern oder in etwas Hineinstolpern passiert vielen Menschen. Auch das macht Viktor Dubio, den...


Ostseeküste: Brausen mit dem Wind. Lachen mit der Sonne.

Bei dem Wort „Urlaub“ fangen die Augen eines jeden zu leuchten an. Es ist eigentlich egal, ob man...


Echt falsch! – Madame Tussauds in Berlin

Schon über 200 Jahren beeindruckt und fasziniert die wohl berühmteste Londoner Attraktion – das...


Entwicklungshilfe ist Lebenshilfe

Umweltkatastrophen, Hungersnöte, Bürgerkriege, Epidemien, Diktaturen, Menschenrechtsverletzungen....


Horst Evers: Mein Leben als Suchmaschine

Horst Evers ist Träger des Deutschen Kleinkunstpreises 2008 und z. Zt. mit seinem Programm...


Wie "pink" ist das Sandwich?

Kochen bei Vollmond, Kochen für Schwangere, Kochen für Marathon-Läufer, die an ungeraden Tagen...


Aargh! – Neues Medikament gegen Jobfrust

Was müssen Strombergs Kollegen und Mitarbeiter tagtäglich einstecken! Intrigen, Geringsschätzung,...


Abenteuer in "Frisco"

Der Schweizer Autor Manuel Sandrino stellte auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse seinen neuen...